DHL Ablageort online gewählt – Versicherungsschutz weg

Gerade lese ich auf tagesschau.de, dass dhl bei Kunden, die einen Ablageort definiert haben, unter bestimmten Voraussetzungen nicht mehr an der Türe klingeln müssen.

Die ganze Sache mit dem Ablageort (den man Online angeben kann) klingt nach einer guten Idee. Was einem aber keiner sagt, wer einen Ablageort definiert hat, verzichtet auf den Versicherungsschutz von Paketen.

Leider habe ich das am eigenen Leib erfahren. Eine Sendung kam beschädigt an. Da es versichert war, wollte ich das geltend machen aber bereits die Hotline hat mir gesagt, dass ichs gar nicht probieren muss, da ich ja einen Ablageort definiert hatte. Dass der direkt vor der Türe war, wo sie es eh oft hinlegen, ist ja egal.

Natürlich gibt es auch kein rotes Fenster oder einen Hinweis, wenn man das auf der Homepage einrichtet. Laut Hotline „steht das so in den AGBs“.

Meine Empfehlung: Wer versicherte Pakete bekommen möchte, der wählt keinen Ablageort. DHL findet dann zwar immer noch genug Gründe, warum sie nicht bezahlen müssen, wenn etwas passiert, aber sie haben immerhin ein Argument weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.